Markforged Mark One – Carbonteile aus dem 3D Drucker

UPDATE 05.2015
Schon heute Carbonteile ausdrucken mit XT-CF20

 

 

Der erste 3D Drucker der Carbonteile ausdrucken kann. Vorgestellt vom US-Amerikanischen Unternehmen Markforged. Was ist dran an der Sache? Kann man das Projekt ernst nehmen? Werden wir in Zukunft Leichtbau in Form von Carbonteilen aus dem 3D Drucker produzieren können?

Soviel vorweg, der neuartige 3D Drucker ist noch nicht auf dem Markt, kann aber bereits ab Februar vorbestellt werden. Der Mark One ist damit der erste 3D Drucker aus dem Hause Markforged. Die Erfahrung zeigt dass die Erstmodelle neuer 3D Drucker oft nicht das halten was sie versprechen, aber das muss natürlich nicht so sein.

Markforged bringt neue Druckmaterialien aus dem 3D Drucker

Die Idee ist sehr naheliegend. Warum sollte man nicht auf neue Druckmaterialien wie Carbon oder Fiberglas gehen? Jeder druckt heutzutage mit ABS Filament und PLA Filament, es wird Zeit für neue Druckmaterialien. Carbonteile aus dem 3D Drucker wären eine wirkliche Bereicherung und eine Neuheit.
Der Mark One kann CFK (Carbon-faserverstärkter Kunststoff) verarbeiten. Nicht nur das, darüber hinaus kann er ebenfalls 3D Modelle aus GFK (glasfaserverstärkter Kunststoff) drucken.
Diese zwei Druckmaterialien könnten den 3D Druck-Markt umwerfen. Ein weiterer großer Schritt für die gesamte 3D Printer Industrie.

Verschiedene Drucktechniken mit Mark One möglich

Als ob das noch nicht genug wäre, baut der neue 3D Drucker von Markforged auf verschiedene Drucktechniken. Je nach Auflösung und Druckmaterial können verschiedene Druckverfahren eingesetzt werden. Das herkömmliche FDM (Fused Deposition Modeling) wird bei den üblichen Werkstoffen wie PLA und ABS eingesetzt, mit einer Auflösung von 100 Mikrometer.
Für die Verbundstoffe CFK und GFK wird das CFF (Composite Filament Fabrication) Verfahren eingesetzt, bei einer Auflösung von 200 Mikrometer.

Der 3D Drucker hat eine Gesamtgröße von ca. 57,5x36x32 cm und lässt Ausdrucke von ca. 30,5x16x16 cm zu.

Bis zur Auslieferung vergehen noch einige Monate, von Produzentenseite wird die zweite Jahreshälfte 2014 anvisiert. Der Preis für den Drucker wurde auch schon genannt, er soll bei stolzen 5000 USD liegen.

Wir sind gespannt und warten auf die ersten Reviews. Noch bezweifele ich dass der Rennsport in Zukunft seine Carbonteile selbst ausdruckt 😉

Hardfacts des Markforged - Mark One

Name: Mark One
Produzent: Markforged
Preis: 5000 USD
Größe: 57,5x36x32 cm
Ausdruckgröße: 30,5x16x16 cm
Auflösung: 100/200 Mikrometer
Druckmaterialien: ABS, PLA, CFK, GFK, Nylon
Verfügbarkeit: Mitte 2014

 

Quelle: http://markforged.com/