Das 3D Druck Haus

Was bringt der 3D Drucker für die Zukunft? Plastikmodelle, Spielzeug, individuelle Designgegenstände. Wer denkt denn daran ein Haus mit dem 3D Drucker zu bauen?
Es ist 2014 und das 3D gedruckte Haus ist längst keine Vision mehr, sondern wird schon auf verschiedene Arten produziert.

Contour Crafting mit Dr. Behrokh Khoshnevis

Einige Forscher arbeiten daran Häuser mit dem 3D Drucker zu drucken, einer von Ihnen ist Dr. Behrokh Khoshnevis. Schon seit 2011 beschäftigen sich die Forscher um Dr. Khoshnevis mit dem Häuserbau aus dem Drucker.
Zuhause an der University of Southern California, ist Dr. Behrokh Khosnevis einer der Pioniere wenn es um den Druck von ganzen Gebäuden geht.  Er ist der Erfinder des sogenannten Contour Crafting. Die Technik könnte eine industrielle Revolution bedeuten. Anders als beim Druck von Plastik mit herkömmlichen 3D Druckern wie z. B. dem Ultimaker, kommt kein normales Filament zum Einsatz, sondern Beton.
Mit dem von Dr. Khoshnevis entwickelten Contour Crafting werden die Teile der Häuser Stück für Stück gedruckt und anschließend wird jedes Teil mit dem passenden Gegenstück zusammengesetzt.

Das 3D Druck Haus aus China

Jetzt hat es ein Unternehmen aus China geschafft, diese Contour Crafting Technik noch effizienter zu gestalten. Die Firma Shanghai WinSun Decoration and Engineering hat sich ebenfalls seit Jahren mit Contour Crafting befasst und einige Forscher in diesem Bereich beschäftigt.
Die Gebäude werden innerhalb von 24 Stunden gedruckt und besitzen danach einen Marktwert von ca. 4800 US-Dollar. Die ausgedruckten Häuser sind mit ca. sechs auf vier Meter nicht gerade groß, aber die Technik steckt auch noch in der Entwicklung.
Um ein 3D Druck Haus zu produzieren, benötigt man auch einen dementsprechenden 3D Drucker. Der von WinSun entwickelte 3D Drucker, welcher für den Hausbau zum Einsatz kommt, ist riesig und misst eine Größe von ca. 150 x 10 x 6,6 Meter. Das Druckmaterial welches das chinesische Unternehmen zum Druck der Gebäude verwendet, ist eine Mischung aus Industrieabfall und Bauschutt. Das Ergebnis jedoch, erinnert wiederum an Beton.
Die 3D Drucker welche die riesigen Betonstücke produzieren, sind bisher noch Prototypen und das 3D Druck Haus kann ebenfalls noch als Modell angesehen werden. Aber immerhin ist dies ein Beweis, dass Contour Crafting eine neue industrielle Revolution im Hausbau sein könnte.

Slider: Bilder nicht gefunden

Der KamerMaker aus Amsterdam

Die Idee des 3D Druck Hauses wird nicht nur in China umgesetzt, sondern auch von Forschern in Europa, genauer in Amsterdam.
Das sogenannte Kanalhaus aus Amsterdam hat schon Anfang dieses Jahres für Aufsehen gesorgt. Mit ebenfalls riesigen 3D Druckern, soll auch von den Entwicklern aus Holland ein Haus aus dem 3D Drucker produziert werden. Der Unterschied, dieses Haus ist nicht aus Beton, sondern aus PLA Filament wie es in jedem herkömmlichen 3D Drucker eingesetzt wird. Die wohl bekanntesten Modelle sind der Makerbot Replicator und der Ultimaker.
Genau daher kommt auch die Idee, denn die 3D Druck Technologie dieses Druckers, basiert auf der Technik des Ultimaker 3D Druckers, einem Standartdrucker für jedermann. Der selbst entwickelte 3D Drucker, welcher in der Lage sein soll ganze Häuser zu drucken, wurde auf den Namen KamerMaker getauft, dies bedeutet auf Deutsch „der Zimmermacher“.
Der Druck der Bauteile geht aber auch beim KamerMaker aus Amsterdam ähnlich von statten wie in China. Die einzeln ausgedruckten Bauteile werden Schicht für Schicht mit dem riesigen, modifizierten 3D Drucker produziert und anschließend einzeln zusammengesetzt. Das Gerät für den Druck ist ca. 3,5 Meter hoch und 2,2 x 2,2 Meter breit. Damit ist der KamerMaker ein Winzling verglichen zum Drucker aus China.

Slider: Bilder nicht gefunden

Präsentaton zum KamerMaker via 3dprintcanalhouse.com

Leben wir bald alle in einem Haus aus dem 3D Drucker?

Ob Techniken wie Contour Crafting oder der Druck von Häusern aus PLA Filament wirklich die Zukunft sind, das weiß heute noch niemand.
Eines ist aber sicher, so lange sich Forscher wie Dr. Behrokh Khosnevis mit der Vision des Hausbaus aus dem 3D Drucker beschäftigen, ist die Chance einer neuen industriellen Revolution da. Ob das 3D Druck Haus in ein paar Jahren zum Standard gehört wage ich im Jahre 2014 aber noch zu bezweifeln.
Bisher sind es alles Prototypen und die Allgemeinheit muss sich erst einmal mit der bestehenden 3D Druckern beschäftigen, bevor das nächste Eigenheim aus dem 3D Drucker kommt.

 

 

1 Antwort
  1. fdm-king
    fdm-king says:

    sehr guter artikel, viele infos zusammengefasst.
    ob wirklich überall bald 3d druck häuser gedruckt werden weiß ich nicht. eigentlich ist das ja auch fast egal was man druckt, ist auf jeden fall spannend dass man in zukunft alles mit solchen „replikatoren“ machen kann. irgendwann drucken wir noch unser essen und dann ist es wie beamen. krasse vorstellung!!!

Kommentare sind deaktiviert.