Ich habe Haftungsprobleme auf meiner Druckplatte, wie gehe ich vor?

Nichts wird so viel diskutiert wie die Haftung auf dem Druckbett. Dazu gibt es immer viele verschiedene Herangehensweisen.
Die Druckunterlage ist entscheidend, sowie der Düsenabstand, das Druckobjekt, das Druckmaterial und die Druckbetttemperatur.
Daher kann auch an verschiedenen Punkten angesetzt werden. Am einfachsten ist es die Druckbetttemperatur zu erhöhen, schrittweise um 5 Grad. Und/oder den Düsenabstand zum Druckbett zu reduzieren, sodass der erste Layer richtig festgepresst wird.
Evtl. noch ein Raft oder Skirt dazu drucken, das kann auch sehr viel helfen.
Ebenfalls ist die Druckgeschwindigkeit entscheidend, den ersten Layer sollten Sie sehr langsam drucken, maximal mit 30 % der regulären Druckgeschwindigkeit.
Wenn das alles nicht hilft, können verschiedene Druckunterlagen probiert werden, z. B. Buildtak oder Printafix.
https://www.filamentworld.de/produktkategorie/zubehoer/dauerdruckplatten/

Bezüglich der Druckbetthaftung haben wir auch einen sehr ausführlichen Artikel veröffentlicht, welcher Ihnen sicher weiterhelfen kann: