Apple 3D Drucker in Zukunft?

Der Apple 3D Drucker? – Übernahme von Primesense

Apple kauft PrimeSense! Diese Nachricht ging die vergangenen Wochen durch die gesamte 3D-Drucker-Szene. Doch was bedeutet das? Wird es jetzt bald einen Apple 3D Drucker geben?
Einmal ganz von vorn:

Wer ist Primesense?

Das israelische Unternehmen PrimeSense entwickelt 3D-Sensoren. Unter anderem hat PrimeSense die Bewegungssteuerung „Kinect“ entwickelt, bekannt von Microsofts Xbox 360. Bei der Technik werden Bewegungen und Position des Spielers von Kameras erfasst und und an das System weitergegeben. Die Übernahme des Konzerns war Apple 360 Millionen US-Dollar wert, von daher scheint das Unternehmen aus Cupertino einen großes Interesse an PrimeSense zu haben.

Weitere Patente angemeldet – Liquid Metal

Die Übernahme von PrimeSense war nicht das Einzige was in den vergangenen Wochen bei Apple passiert ist. Apple hat fünf Patente angemeldet welche für das 3D Printing interessant sein könnten. Alle Patente drehen sich um sogenanntes „Liquid Metal“, welches ganz banal als Flüssigmetall übersetzt werden kann. Liquid Metal erinnert an metallisch erscheinendes Glas und wird im Produktionsprozess Schicht für Schicht aufgetragen.
Im Augenblick kommt die Technik des Liquid Metals hauptsächlich in der Industrie beim Militär zum Einsatz. Es ist nicht ausgeschlossen dass mit diesem Verfahren in Zukunft Smartphones und Tablet-PCs produziert werden.

Das Ende von ABS und PLA Filament?

Noch ist völlig unklar für was Apple diese Technologie einsetzen wird. Jedoch ist es nicht ausgeschlossen, dass das Verfahren in Zukunft auch für die neueste Generation der 3D Drucker eingesetzt werden kann. Vielleicht wird die Liquidmetal-Methode sogar eine ernsthafte Konkurrenz zum weitverbreiteten ABS oder PLA Filament. Ob Apple den 3D Drucker Markt umwerfen wird oder das 3D Druckverfahren neu erfindet, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand sagen. Jedoch war Apple schon immer Vorreiter in neuen Erfindungen und Technologien, daher wird es niemand wagen etwas gegenteiliges zu behaupten. Wenn ein Apple 3D Drucker auf den Markt kommen wird, dann wird er sicher gut.

Apple 3D Drucker – schon heute?

Wer heute schon 3D Drucker im Apple-Design sucht, wird früher oder später auf den „The Buccaneer“ vom Unternehmen Pirate 3D stoßen. Das Kickstarter Projekt lief im Sommer 2013 aus und wurde um das 15-fache überfinanziert. Zwar hat das Projekt nichts mit dem Konzern aus Cupertino zu tun, aber ich bin mir sicher, wer Apple Design mag wird sich diesen neuen 3D Printer gern in die Wohnung stellen.